Skip to main content

Spionage Kamera BurgwächterMini Kameras – kleine Gadgets

 

Wie in unserem Artikel der Spionage Kameras erwähnt, unterscheiden wir auf unserem Portal zwischen diesen und den sogenannten Mini Kameras. In dieser Kategorie befinden sich keine professionellen Mini Überwachungskameras, sondern eher kleine lustige Gadgets.

Vor allem die außergewöhnliche Bauweise erinnert an die alten Agentenfilme, dennoch liefern Mini Kameras ebenfalls gestochen scharfe Bilder. Durch die extrem unauffällige Bauweise sind die kleinen Überwachungskameras bestens für unterwegs geeignet.

 

Top Mini Kameras

DCCN Mini Kamera Brille

70,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt ansehen
dizauL Mini Kamera – 16GB – HD

26,54 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt ansehen
Tangmi Mini Kamera WiFi

21,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produkt ansehen

 

 

Was sind Mini Kameras

Bei Mini Kameras handelt es sich um Überwachungskameras, welche eine extrem winzige Bauweise aufweisen. Ähnlich wie bei den Spionage Kameras, allerdings handelt es sich hier um kleine Gadgets, zum Beispiel eine Überwachungskamera im Feuerzeug, in einer Uhr etc. Natürlich sind die Ergebnisse, die Mini Kameras liefern, trotzdem sehr akzeptabel. Auch hier gibt es unzählige Modelle, welche trotz ihrer Größenordnung, Überwachungsvideos in Full HD 1920 x 1080 Pixel aufzeichnen können.

In den USA werden Mini Kameras vorwiegend dafür eingesetzt, um Kindermädchen zu überwachen und die Kinder vor Misshandlungen zu schützen. Aber auch gewerblich werden Minikameras oftmals zur Videoüberwachung in Räumen genutzt. Hier sollte man sich aber genau mit dem Gesetz auseinandersetzen, denn in Deutschland sieht die Gesetzeslage wie so oft anders aus. Man darf nicht alles und jeden einfach filmen. Es gibt gewisse Grenzen, dennoch ist der Kauf einer Mini Kamera oft sinnvoll.

Vor allem im Sportbereich kommen Mini Überwachungkameras relativ häufig zum Einsatz. Durch das geringe Gewicht halten die meisten Modelle Stürze und andere Gewalteinwirkungen problemlos aus. Selbst wasserdichte Mini Kameras gibt es bereits auf dem Markt. Durch die Stabilität des Gehäuses sogar für erfahrene Taucher interessant. Aber auch im Modellbau kann man einige Modelle finden. Die Geringe Bauweise ist perfekt für RC Cars oder Flugmodelle geeignet. Durch den Einsatz einer Minikamera kann man hier auch mit kleinem Budget extrem hochwertige Aufnahmen erstellen und benötigt keine Drohne für über 1000€.

Zusammengefasst kann man festhalten: Bei einer Mini Kamera handelt es sich um eine extrem kleine Überwachungskamera, welche in der Regel in einem anderen Bauteil zur Tarnung verbaut ist.

 

Funktion einer Mini Kamera

Minikameras zeichnen zusätzlich zum Bild natürlich meistens auch den Ton auf. Man kann die aufgezeichneten Daten anschließend durch den USB Anschluss auf einen PC übertragen. Bei extrem kleinen Mini Kameras ist eine Mirco SD Karte verbaut, welche dem Gerät dann entnommen werden kann, um beispielsweise Überwachungsvideos auf externe Geräte zu übertragen. Durch die hohe Speicherkapazität von bis zu 32 GB ist es einigen Minikameras möglich, extrem lange aufzuzeichnen. Ein limitierender Faktor dabei ist allerdings der eingebaute Akku. Schließlich kann nur so lange gefilmt werden, wie dieser hält.

Um die Videoaufnahme zu starten reicht in der Regel ein Knopfdruck aus. Direkt wird das Geschehen von der Minikamera aufgezeichnet und abgespeichert. Der Akku kann bei vielen Modellen auch per USB geladen werden.

Gesetzeslage Minikameras – was ist erlaubt?

Häufig genutzt, aber dennoch keine Ahnung. Mini Kameras werden auch in Deutschland für die unterschiedlichsten Zwecke genutzt, aber ist dies auch immer erlaubt?

Ist es erlaubt Arbeitnehmer zu überwachen, ohne das diese davon Bescheid wissen? Darf man überhaupt irgendwen überwachen? Viele dieser Situationen sind in Deutschland nicht ganz klar geregelt. Man kann sicherlich sein eigenes Grundstück überwachen, aber wenn die Überwachungskamera öffentliche Flächen filmt, kann dies schon ein Problem darstellen. Jeder hat in Deutschland auch das Recht: „Nicht gefilmt zu werden“. Gerade wenn man Fotos und Videos veröffentlicht, sollte man sich immer darüber im Klaren sein. Nicht alles darf mit einer Mini Kamera gefilmt werden.

Ein paar aktuelle Punkte zu diesem Thema kann man hier lesen. So kann man sich ein grobes Bild machen, was man alles mit seiner Mini Kamera darf und was nicht. Bitte informieren Sie sich aber für den spezifischen Einzelfall ganz genau, jeder hat andere Anwedungsgebiete.